Die Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI)-Methode

Anders als bei der konventionellen IVF werden bei der ICSI-Methode die Eizellen vor der Mikromanipulation von ihren umgebenden Cumulus-Corona-Zellen befreit. So ist es möglich den Reifegrad und die morphologischen Eigenschaften der Eizellen mit Hilfe eines Mikroskops zu bewerten. Bei der ICSI Methode werden ausschließlich die reifen Eizellen behandelt. Hierbei wird eine Eizelle nach der anderen mit Hilfe einer Haltepipette fixiert und mittels einer Injektionspipette ein ausgesuchtes Spermium in die Eizelle hineingebracht. 17 bis 20 h nach der ICSI werden die Eizellen auf das Vorhandensein von Befruchtungsanzeichen untersucht.

Ablauf

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihren Kinderwunsch erfüllen können. Klicken Sie auf die Grafik und Sie bekommen mehr Informationen zum Ablauf der Behandlung!

So finden Sie uns

Infoabend

Sehr informativ und beliebt 

Zum Infoabend bitte hier anmelden!

Falls der Infoabend belegt ist oder nicht stattfindet werden wir Sie informieren.

Novum gehört zum Netzwerk FertiPROJEKT. Bei uns können Männer und Frauen Maßnahmen zum Schutz ihrer Fruchtbarkeit durchführen lassen.

© 2018 B4:Media GmbH, www.b4-media.de

Zentrum für Reproduktionsmedizin

Überörtliche Gemeinschaftspraxis 

Prof. Dr. med. Thomas Katzorke

Dr. med. Susanne Wohlers

Najib N. R. Nassar

Prof. Dr. med. Peter Bielfeld

Dr. med. Sylvia Bartnitzky (ang. Ärztin)

Dr. med. Ruth Pankoke (ang. Ärztin)

Hauptbetriebsstätte:

Akazienallee 8 - 12

45127 Essen

Nebenbetriebsstätte:

Friedrich-Wilhelm-Str. 71

47051 Duisburg

Fon: +49201 29 4 29-0

Fax: +49201 29 4 29-14

 

info@ivfzentrum.de

www.ivfzentrum.de